Modul 4

Evidenzbasierte Praxis (EBP) und ICF im Kontext der neurokognitiven Rehabilitation

Die Qualitätssicherung des Therapieprozesses gewinnt in der therapeutischen Arbeit zunehmend an Bedeutung. Auch im Rahmen der neurokognitiven Rehabilitation sollen Patient*innen von einer qualitativ hochwertigen Behandlung profitieren. In diesem Kontext wird die Rolle der evidenzbasierten Praxis und der ICF näher beleuchtet und diskutiert. Effektive und praxisorientierte Möglichkeiten ihres Einsatzes werden erprobt, um den Nutzen für den individuellen beruflichen Alltag überprüft.

Ziel der Weiterbildung

Lernen Sie die Möglichkeiten der evidenzbasierten Praxis und den Einsatz der ICF im Kontext der neurokognitiven Rehabilitation und Ihres individuellen Praxisalltages einzuschätzen und zu nutzen.

Kursinhalte

  • Evidenzbasierte Praxis – Evidenzrecherche und Einschätzung externer Evidenz im Kontext der neurokognitiven Rehabilitation
  • ICF als biopsychosoziales Modell, Aufbau der ICF und Bewertungskriterien
  • Einordnung der neurokognitiven Rehabilitation in das Modell der ICF
  • Vorbereitung der Prüfung (Modul 5), Fallarbeit und Bezüge zur EBP und ICF

Teilnahmevoraussetzungen

Teilnahme an Modul 1 (Teil 1 und Teil 2)

Kosten

350,00 Euro

Dieses Modul findet online statt!

Dozentinnen

Stefanie Jung
Ergotherapeutin bc of Health (NL), MA Erwachsenenbildung, Lehrende

Nächste Termine für dieses Modul

Aktuell keine Termine verfügbar.