Praxiskurs

Dieser Kurs ermöglicht den TN, die Befundung, Behandlungsplanung und Behandlung am Patienten mit begleitender Hilfestellung durchführen und die einzelnen Schritte in der Gruppe diskutieren zu können.

Interdisziplinärer Kurs für Physio- u. ErgotherapeutInnen und ÄrztInnen, die einen "Perfetti - Basiskurs" oder „Einführungskurs“ absolviert haben und praktische Erfahrungen in der Anwendung dieses Konzeptes gesammelt haben.

Fachbereich: Neurologie, Geriatrie

TN-Zahl: max. 15

Seminarbeschreibung

Dieser Kurs greift Fragen und Probleme auf, die meist erst in der therapeutischen Anwendung der Neurokognitiven Rehabilitation auftauchen und soll dazu beitragen, mehr Sicherheit in der Anwendung dieses Therapieansatzes zu gewinnen. Zu Beginn wird die Befundaufnahme nochmals im Detail erläutert. Anschließend werden die Teilnehmer (maximal 15 Personen) in drei Kleingruppen (zu je 5 Personen) die Befundaufnahme an einem Patienten durchführen. Daran anschließend sollen die Kleingruppen die zu veränderte Handlung, die fehlenden Kompetenzen und das Thema definieren. Ausgehend von diesen Ergebnissen werden für den jeweiligen Patienten spezifische Übungen erarbeitet, untereinander in Selbsterfahrung erprobt und schließlich mit dem Patienten durchgeführt. Sowohl die Befundaufnahme wie auch die Behandlung werden teilweise gefilmt und anschließend in der Gesamtgruppe vorgestellt und erläutert und eventuelle Verbesserungsvorschläge erarbeitet. Bei einer zweiten Behandlungssitzung können diese Vorschläge umgesetzt werden. Die TeilnehmerInnen werden so alle Schritte, vom ersten Kennenlernen des Patienten zur genauen Befundaufnahme und Hypothesenerstellung bis hin zur Erarbeitung und Durchführung der ersten Übungen durchlaufen

Inhalte

  • Erläuterung der Befundung
  • Befundung an einem Patienten (3 Patienten mit max. je 5 TeilnehmerInnen)
  • Die wichtigsten Erkenntnisse aus der Befundung werden in der Kleingruppe diskutiert und die gesammelten Daten werden verschriftlicht und anschließend der Gesamtgruppe vorgestellt
  • Festlegung der zu verändernden Handlung, der fehlenden Kompetenzen und des Themas.
  • Erstellung und Erprobung geeigneter therapeutischer Übungen passend zur Handlung und zu den Kompetenzen, die der Patient erlernen soll.
  • Erste Behandlung des Patienten.
  • Vorstellung der durchgeführten Behandlung in der Gesamtgruppe und Erarbeiten von Verbesserungsvorschlägen.
  • Zweit Behandlung des Patienten.

Pädagogisches Vorgehen

  • Vortrag
  • Praktische Demonstration
  • Arbeiten in Kleingruppen
  • Behandlung von Patienten in Kleingruppen
  • Videoanalyse
  • Diskussion innerhalb der Gesamtgruppe

Zeiten

Freitag: 9.00 - 13.00, 14.00 - 18.00 Uhr
Samstag: 9.00 - 13.00, 14.00 - 18.00 Uhr
Sonntag: 9.00 - 13.00

Susanne Wopfner-Oberleit
externe Dozentin
Susanne Wopfner MSc. Diplomierte Physiotherapeutin, Pädagogin, Dozentin für Neurokognitive Rehabilitation (Scuola Internazionale di Riabilitazione Neurocognitiva Carlo Perfetti)

Nächste Termine

München :

Praxiskurs

Dieser Kurs ermöglicht den TN, die Befundung, Behandlungsplanung und Behandlung am Patienten mit begleitender Hilfestellung durchführen und die einzelnen Schritte in der Gruppe diskutieren zu können.